Blog_allgemein

Neuer Release von Apache NiFi auf Version 0.7.0

Daniel Fuckner

Am 12. Juli 2016 wurde die Version 0.7.0 von Apache NiFi veröffentlicht, das auf Grund seiner einfachen Bedienbarkeit, seiner Performanz und seiner Datensicherheit zunehmend im Big Data Kontext und darüber hinaus Verwendung findet. Apache NiFi ermöglicht es, Workflows zu generieren, um Daten zu extrahieren, zu transformieren und weiterzuschicken. Darüber hinaus eignet sich NiFi, zum Monitoren und Überwachen von Prozessen.

Die Veröffentlichung der Version 0.7.0 geht mit zahlreichen neuen Features einher. Beispielsweise ist es nun möglich, systemweit Variablen zu setzen, die über eine Konfigurationsdatei beim Start eingelesen werden und auf die mittels der Expression Language zugegriffen werden kann. Es ist geplant, dass dieses Feature dahingehend ausgebaut wird, dass über die Nutzeroberfläche von NiFi solche Variablen gesetzt werden können.

Weiterführend wurden zahlreiche Processors ergänzt und verbessert. Beispielsweise ist es mit dem „PutSlack“-Processor nun möglich, Slack-Beiträge automatisiert mit NiFi zu plazieren. Darüber hinaus wurden SNMP Processors ergänzt, die nun eine verbesserte Überwachung von Netzwerkkomponenten mittels NiFi ermöglichen.

Bisher konnte der Umstand, dass mittels des Processors „ExecuteScript“ nicht parallelisiert ausgeführt werden konnte, zum Bottleneck eines Workflows werden. Der Processor wurde verbessert, sodass ab sofort die parallele Ausführung möglich ist.

Es sind nun erste Funktionalitäten von Apache Tika in NiFi verfügbar. Mittels des Processors „ExtractMediaMetadata“ können nun Metadaten verschiedener Filetypes extrahiert werden.
Zu guter Letzt wurde die ohnehin schon sehr umfangreiche Dokumentation verbessert, sodass Entwicklern nun tiefere Einblicke gewährt werden.

Weiterführende Links zu den Vollständigen Release-Notes: